Peter Keup

Mitarbeiter
Modul I: Daten politischer Verfolgung

Peter Keup studierte an der FernUni Hagen Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Deutsche Nachkriegsgeschichte und an der Universität Bonn Politisch-Historische Studien. Nach mehreren Jahren in der Zeitzeugenarbeit im In- und Ausland, ist er seit Anfang April 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Menschenrechtszentrum Cottbus tätig und seit dem 1. April 2021 Mitarbeiter im Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“. Gegenwärtig ist er an der Entwicklung eines Internetauftritts für Schulen beteiligt, welcher Fluchtgeschichten in vergleichender Pespektive thematisiert.

Ausgewählte Veröffentlichung:

Fluchtpunkt NRW. Zeitzeugenberichte zur DDR-Geschichte, Hrsg. Frank Hoffman und Silke Flegel, 2016.

Zurück

menschenrechtszentrum-cottbus.png