Aktualisiertes Programm: Die „Werkstattgespräche“ im Sommersemester (April - Juli 2022)

Der BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“ führt die Reihe der „Werkstattgespräche“ – in nunmehr fünfter Auflage – auch im Sommersemester 2022 fort.

Jeden Mittwoch von 12–13 Uhr präsentieren und diskutieren wir aktuelle Vorhaben und neue Ergebnisse aus der DDR-Forschung und Aufarbeitung. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen!

Die „Werkstattgespräche“ finden online via Zoom statt. Zur Teilnahme reicht eine kurze Anmeldung an alexander.frese@hu-berlin.de. Sie erhalten dann die Zoom-Zugangsdaten für sämtliche Termine im Sommersemester. - Das Programm der Werkstattgespräche können Sie hier auch im pdf-Format herunterladen.

Termine im Sommersemester 2022: 20. April – 27. Juli 2022, jeweils 12–13 Uhr via Zoom


20. April 2022

Evelyn Zupke, SED-Opferbeauftragte beim Deutschen Bundestag

Werkstattbericht


27. April 2022

Robert Scholz, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

#Unrechtsstaat. DDR-Vergangenheit auf Twitter – Aushandlungsprozesse und diskursive Deutungsmuster

Kommentar: Lea Frese-Renner, ZZF Potsdam / BMBF-Forschungsverbund „Medienerbe“


4. Mai 2022 - ! Beginn abweichend erst um 12:15 Uhr !

Franziska Pfister, Universität Bonn

Sicher hat auch ein Teil unserer Bürger nicht die richtige Einstellung”: Die Stimmung in der Öffentlichkeit der späten DDR in Bezug auf Vertragsarbeitende

Kommentar: Dr. Ann-Judith Rabenschlag, Universität Stockholm


11. Mai 2022

Dr. Markus Mirschel, Humboldt-Universität zu Berlin, BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“

Krisendiplomatie - Aus den Akten des MfS. Die DDR-Botschaft in Kabul

Kommentar: Dr. Timothy Nunan, Freie Universität Berlin


18. Mai 2022

Felix Schneider, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

Polizei in der Transformation. Untersuchung zum Wandel der Polizei in Ost- und Westdeutschland während der 1980er und 1990er Jahre

Kommentar: Hendrik Malte Wenk, Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung / TU Dresden


25. Mai 2022

Prof. Dr. Molly Pucci, Trinity College Dublin

Security Empire: The Secret Police in Communist Eastern Europe

Kommentar: Dr. Douglas Selvage, Humboldt-Universität zu Berlin, Bundesarchiv / Stasi-Unterlagen-Archiv


1. Juni 2022

Prof. Dr. Annelie Ramsbrock, Universität Greifswald

Geschlossene Gesellschaft. Das Gefängnis als Sozialversuch – eine bundesdeutsche Geschichte

Kommentar: Dr. Tobias Wunschik, Humboldt-Universität zu Berlin, BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung”, Bundesarchiv / Stasi-Unterlagen-Archiv


8. Juni 2022

Daniel Bonenkamp, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

„Die Genossen muss man auch erziehen, dass sie die Gleichberechtigung der Frau begreifen.“ Eine geschlechterhistorische Untersuchung zum Ministerium für Staatssicherheit

Kommentar: Henrike Voigtländer, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam


15. Juni 2022

Prof. Dr. Moritz Vormbaum, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Transitional Justice – Wege der juristischen Aufarbeitung von Systemunrecht

Kommentar: Dr. Christian Booß, Europa-Universität Viadrina / BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“


22. Juni 2022

Hendrik Malte Wenk, Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung / TU Dresden

Die Volkspolizei im Sicherheitssystem der DDR. Ambivalenzen in der Praxis des Abschnittsbevollmächtigten

Kommentar: Dr. Volker Höffer, Bundesarchiv / Stasi-Unterlagen-Archiv Rostock


29. Juni 2022

Prof. Dr. Carsten Spitzer, Universitätsmedizin Rostock

Das Verbundprojekt „Gesundheitliche Langzeitfolgen von SED-Unrecht“


6. Juli 2022

Dr. Mark Laux, Dr. Ronald Funke, Prof. Dr. Daniela Münkel, Bundesarchiv / Stasi-Unterlagen-Archiv

Töne der Repression. Audiovisuelle Quellen im Stasi-Unterlagen-Archiv. Spionageprozesse als Gattung politischer Prozesse. 1950 bis zu Beginn der 1980er-Jahre. Edition und Analyse (AT)


13. Juli 2022

Julian Obenauer, Universität Passau, BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“

Abenteuer im Dienst - Die Motivlage eines Täters im SED-Regime

Kommentar: Prof. Dr. habil. Uwe Krähnke, Professor für qualitative Forschungsmethoden, MSB Medical School Berlin / Hochschule für Gesundheit und Medizin


20. Juli 2022

Heiko Neumann, Dresden

Ein Ort für »Menschen mit neuem Bewusstsein«: Lebenswelten hauptamtlicher Mitarbeiter der Bezirksverwaltung Dresden des MfS 1950-1989

Kommentar: Dr. Gabriele Camphausen, Bundesarchiv / Stasi-Unterlagen-Archiv


27. Juli 2022

Dr. Johannes Wasmuth, München

Mangelhafte Rehabilitierung der strafrechtlichen Verfolgung von Unternehmern im Rahmen des sächsischen Volksentscheides

Kommentar: Prof. Dr. Johannes Weberling, Europa-Universität Viadrina / BMBF-Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung“


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Alexander Frese: alexander.frese@hu-berlin.de

Zoom

Bilder

Dokumente